Männer bei der Arbeit in Campeche. Vorbereitungen zum Nationalfeiertag, dem Tag der Unabhängigkeit.
Mexiko

Menschen und Momente in Campeche

Der Mercado Principal “Pedro Sáinz de Baranda” ist der zentrale Markt von Campeche und dort sind die meisten Bilder zu dieser Geschichte entstanden. Es geht um Straßenfotografie, bei der die Campechanos, also die Menschen von Campeche, im Mittelpunkt stehen. Ein Fotoessay aus der Reihe „Menschen und Momente“ mit vier Stationen in der Stadt im Südosten Mexikos.

Ananas, Mango und Papaya. Zitrusfrüchte oder die auffällige Drachenfrucht, die sie hier Pitaya nennen. Mexikos Märkte sind bunt und vielseitig und das gilt natürlich auch für den Mercado Principal von Campeche. Einige Menschen konnte ich dort an ihrem Arbeitsplatz mit der Kamera einfangen, so wird Straßenfotografie in Campeche auch zu „Marktfotografie“.

Verkauf von Obst und Gemüse auf dem Mercado Pedro Sainz de Baranda in Campeche.
Obst- und Gemüseverkäuferin auf dem Markt in Campeche

Menschen auf dem Markt von Campeche

Zu Lebzeiten war der in Campeche geborene Pedro Sainz de Baranda y Borreiro ein bekannter Marineoffizier, später dann auch Politiker. Nach diesem prominenten Sohn der Stadt ist der zentrale Markt von Campeche benannt. Neben der köstlichen Auswahl an exotischen Früchten und buntem Gemüse gibt es hier aber noch viel mehr zu entdecken und natürlich ist der Markt auch ein geeigneter Ort für die Verkostung lokaler Snacks. Und ein fotogenes Areal ist er allemal.

Frisch geschlachtete Hähnchen auf dem Mercado Pedro Sainz de Baranda in Campeche.
Hähnchen sind das Metier dieses Mannes
Verkauf von Oktopus auf dem Mercado Pedro Sainz de Baranda in Campeche.
Bei dieser Dame ist Oktopus erhältlich
Wurstverkäufer auf dem zentralen Markt von Campeche, Mexiko.
Entspannter Job? Um die Wurst geht es im wahrsten Sinne des Wortes

Dem Tierarzt über die Schulter geschaut

Fidel Velázquez ist der Name einer Colonia im Nordosten von Campeche, eines Viertels am Rand der Stadt. Eine Street-Art-Tour führt mich in die Gegend und neben vielen bunten Murals finde ich hier auch einen Tierarzt, der gerade vor seinem Haus praktiziert. Geduldig lässt ein kleiner Hund die Untersuchungsprozedur über sich ergehen, Herrchen und Frauchen scheinen derweil deutlich aufgeregter zu sein.

Tierarzt im mexikanischen Campeche bei der Arbeit.
Tierarzt bei der Arbeit im Stadtteil Fidel Velázquez

Vom Tierarzt am Stadtrand wieder zurück ins Zentrum von Campeche. Nachdem Vegetarier in der ersten Bilderserie eher weniger auf ihre Kosten gekommen sind, zeigen die nächsten Fotos Marktleute, die eine bunte Auswahl an Obst und Gemüse feilbieten.

Gelb-reife Bananen auf dem Markt im mexikanischen Campeche.
Gelb-reife Bananen stehen hier im Mittelpunkt
Pitayas auf dem Markt im mexikanischen Campeche.
Auffällige Pitayas, Drachenfrüchte, gehören zum Sortiment dieser Dame
Bunte Auswahl an Obst und Gemüse auf dem zentralen Markt im mexikanischen Campeche.
Bunte Auswahl an Obst und Gemüse

Vorbereitungen für den Nationalfeiertag

Zum Ende meines Aufenthaltes steht in Campeche der Nationalfeiertag im Fokus. In den Tagen, bevor die mexikanische Unabhängigkeit fröhlich begangen wird, sind fleißige Menschen mit letzten Vorbereitungen beschäftigt. Hier und da kommt schnell noch etwas Farbe zum Einsatz, zudem sind auf der Plaza de la República starke Männer mit Aufbauarbeiten beschäftigt. Bereits wenige Stunden später wird es hier Musik und Showprogramm geben, zuvor wird traditionell ein vielfaches „Viva México!“ erklingen.

Malerarbeiten in Campeche. Vorbereitungen für den Nationalfeiertag.
Vorbereitungen: Schnell noch frische Farbe auftragen
Männer mit vereinten Kräften in Campeche. Aufbauarbeiten vor mexikanischem Nationalfeiertag.
Mit vereinten Kräften: Bühnenaufbau

Campeches Markt und kein Ende

Ein letzter Blick in den Mercado Pedro Sainz de Baranda (der auch über eine eigene Facebook-Seite verfügt) zeigt noch einmal die Vielseitigkeit dieses Marktes. Eine regionale Spezialität ist übrigens Pan de Cazón – Tortillas, belegt mit geschnetzeltem Hai. Kein Wunder also, dass in der Fischabteilung, neben anderen Arten, auch frisch gefangener Hai erhältlich ist.

Die Fischabteilung im Mercado Pedro Sainz de Baranda in Campeche.
Blick in die Fischabteilung des Mercado Principal
Gelbe Bananen und anderes Obst auf dem Mercado Pedro Sainz de Baranda in Campeche.
Gut gelaunt mit Bananen & Co.
Hähnchenverkäufer auf dem Mercado Principal im mexikanischen Campeche.
Weiterer Hähnchenverkäufer in seiner Pollería

Im Parque Principal von Campeche

Unmittelbar vor der Kathedrale von Campeche befindet sich der Parque Principal. Der zentrale Park mit seinen schattigen Plätzen dient als Treffpunkt und Erholungsort und ist außerdem die Heimat vieler Tauben. Regelmäßig sind Kinder vor Ort – die einen füttern die Vögel, andere wiederum jagen sie durch den Park.

Kleiner Junge im Parque Principal von Campeche.
Kleiner Junge im Parque Principal von Campeche

Der Bursche auf dem Foto scheint sich noch nicht entscheiden zu können, welcher Fraktion er sich anschließen soll und dieses Bild beschließt die Fotogalerie. Der kleine Campechano ist der letzte im Bunde, mit ihm endet das Thema Straßenfotografie in Campeche.

Das Thema und die Hintergründe

Für authentische Eindrücke eines Ortes, einer Region oder eines Landes sorgen vor allem die Menschen in ihrem Umfeld – ob bei der Arbeit, auf der Straße oder zu kulturellen Anlässen. Ihnen ist daher die Reihe Menschen & Momente gewidmet.

Straßenfotografie zwischen Indien und Kuba hatte den Anfang gemacht und am Ende des Artikels gab es bereits eine ausführliche Erläuterung zu den Motiven (bei Interesse bitte dort bei nachlesen!). Auf eine Wiederholung kann an dieser Stelle daher verzichtet werden. Zuletzt ging es dann um Menschen in Ranong im Süden Thailands, beim aktuellen Text handelt es sich somit um die dritte Folge. Fortsetzung folgt!

Autor, Reisereporter und Reiseblogger. Nachdem man ihn dazu gebracht hat, seine vorherige berufliche Karriere zu beenden (um das böse Wort Mobbing zu vermeiden), treibt ihn die Neugier hinaus in die Welt und er erzählt Geschichten von unterwegs.

0 Kommentare zu “Menschen und Momente in Campeche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.