Karneval in Ovar, Portugal.
Portugal

Karneval in Portugal | Die tollen Tage von Ovar

Aktua­li­siert am

Wo wird Kar­ne­val in Por­tu­gal gefei­ert und was pas­siert dort an den när­ri­schen Tagen? Bei mei­nen Recher­chen bin ich auf Ovar, süd­lich von Por­to, gesto­ßen und habe mich auf­ge­macht, dem Spek­ta­kel vor Ort bei­zu­woh­nen. In einer klei­nen Stadt, die sich als wah­re por­tu­gie­si­sche Kar­ne­vals­hoch­burg erwei­sen soll­te.

In Por­to habe sie noch nie rich­tig Kar­ne­val erlebt, sagt Thaí­sa. Was kaum ver­wun­dert, sie ist schließ­lich vor­be­las­tet. Seit zwei Jah­ren lebt Thaí­sa in Por­tu­gal und als Bra­si­lia­ne­rin ist sie ver­wöhnt, was die när­ri­sche Zeit betrifft. Denn der berühm­te Kar­ne­val von Rio ist heiß und bunt. Man denkt an glit­zern­de Kos­tü­me und mit­reis­sen­de Sam­ba-Rhyt­men. Und an schö­ne Kör­per, die viel nack­te Haut zei­gen. Kar­ne­val im tro­pi­schen Kli­ma von Rio de Janei­ro ist ein­zig­ar­tig, er ist die viel­leicht größ­te Par­ty der Welt. Schwer vor­stell­bar also, dass irgend­et­was im fer­nen Euro­pa die­sem Event ernst­haft das Was­ser rei­chen könn­te.

Karneval in Portugal. Karnevalsschönheit in Ovar.
Ein Hauch von Rio in Por­tu­gal – Kar­ne­vals­schön­heit in Ovar

Karneval in Portugal – wo wird gefeiert?

Por­to ist also nicht gera­de das Zen­trum des Faschings in Por­tu­gal. Und glei­ches gilt auch für die Haupt­stadt Lis­sa­bon, ler­ne ich. Aber wo fin­det dann die Par­ty statt, wo wird getanzt und gefei­ert und womög­lich die Nacht zum Tag gemacht? Dass Kar­ne­val auch in Por­tu­gal eine regio­na­le Ange­le­gen­heit ist, mit eini­gen ver­streu­ten Hoch­bur­gen, erfah­re ich. Madei­ra etwa sei ein Nabel des när­ri­schen Trei­bens, der Kar­ne­val dort drau­ßen im Atlan­tik gel­te als einer der schöns­ten und far­ben­präch­tigs­ten in Euro­pa. Und in der Algar­ve-Stadt Lou­lé gebe es einen tra­di­ti­ons­rei­chen Umzug.

Karneval in Portugal. Ein Balkon in Ovar ist mit einer Karnevalsmaske geschmückt.
Unver­kenn­bar – in Ovar ist Kar­ne­val!

Außer­dem sei­en Elvas im Alen­te­jo sowie Sesim­bra, Naza­ré oder Lou­res zu nen­nen, wenn es um Kar­ne­val in Por­tu­gal geht. Ich aber sol­le nach Ovar fah­ren, heißt es. Dort­hin, wo die größ­te Sau­se im Umkreis von Por­to statt­fin­det. Mit dem Zug sei die Stadt zudem auch gut erreich­bar. So schnell ent­steht ein Plan!

Von Porto nach Ovar

Am Sonn­tag­mor­gen reg­net es in Por­to und ich zwei­fe­le noch kurz, ob es Sinn macht, die Fahrt über­haupt anzu­tre­ten. Spä­ter mache ich mich dann aber doch auf. Zunächst zum Bahn­hof Cam­p­an­hã, wo eine ers­te Über­ra­schung war­tet: das Zug­ti­cket kos­tet nur 2 Euro, hin und zurück. Ein Son­der­preis wegen des Kar­ne­vals in Ovar! Und schon bald dar­auf, bei der Ein­fahrt in den dor­ti­gen Bahn­hof, ist auch der Schau­platz zu ent­de­cken. Der Gran­de Cor­so Car­na­va­les­co fin­det auf der Ave­ni­da Sá Car­nei­ro statt und die für das bun­te Trei­ben gesperr­te Stra­ße ver­läuft par­al­lel zur Eisen­bahn­stre­cke.

Karneval in Ovar. Wartende Zuschauer, gleich beginnt der Grande Corso Carnavalesco.
Vor­be­rei­tun­gen – gleich beginnt der Gran­de Cor­so Car­na­va­les­co in Ovar

Also raus aus dem Zug und ab durch den Bahn­hof von Ovar. Der ist mit hüb­schen blau-wei­ßen Azu­le­jos, den typisch por­tu­gie­si­schen Kacheln, ver­ziert, aber dafür ist jetzt kei­ne Zeit mehr. Statt­des­sen geht es schnur­stracks zu einem Kas­sen­häus­chen direkt vor dem Bahn­hofs­ge­bäu­de. Dort wer­den näm­lich Tickets ver­kauft, 6 Euro kos­tet der Zutritt zu dem Bereich, in dem der Umzug gleich star­ten wird. Die meis­ten Zuschau­er haben sich bereits Plät­ze an vor­ders­ter Front gesi­chert, für vie­le Leu­te aus Ovar und Umge­bung dürf­te der jähr­li­che Kar­ne­vals­be­such zur Tra­di­ti­on gehö­ren. Noch lau­fen Ver­käu­fer geschwind her­um, Plas­tik­sche­mel oder klei­ne Klapp­stüh­le feil­bie­tend, wäh­rend sich eini­ge der Besu­cher schon mal mit einem Schluck aus der Fla­sche ein wenig in Stim­mung brin­gen.

Karneval in Ovar. Bunte Ballons werden im Vorprogramm des Umzugs verkauft.
Noch ist es Vor­pro­gramm: bun­te Bal­lons für die Klei­nen

Samba in den Straßen von Ovar

Pünkt­lich geht es los auf der vom Regen inzwi­schen fast schon wie­der getrock­ne­ten Stra­ße und ange­führt wird die Para­de von einem Paar älte­ren Semes­ters. Kut­schiert wer­den die bei­den in einem schi­cken wei­ßen Cabrio aus deut­scher Pro­duk­ti­on, die vier Rin­ge sind das untrüg­li­che Erken­nungs­zei­chen. Um wen han­delt es sich? Die Ant­wort fin­det sich auf der Schär­pe der Dame. wo Rain­ha do Car­na­val de Ovar 2018 zu lesen ist. Sie ist die Köni­gin des Kar­ne­vals von Ovar und bei ihrem Beglei­ter mit der zacki­gen Kro­ne auf dem Haupt han­delt es sich dann also um den Rei, den Kar­ne­vals­kö­nig.

Karneval in Ovar. Das Königspaar fährt vorweg und eröffnet den Umzug.
Das Königs­paar eröff­net den Umzug

Rie­si­ge Clowns mit bun­ten Kos­tü­men und lus­ti­gen Mas­ken fol­gen auf die när­ri­schen Hohei­ten. Mons­trö­se Gestal­ten, die die Men­ge über­ra­gen und weit­hin sicht­bar sind. Und dann? Ist zunächst ein­mal Schluss. Eine Ver­schnauf­pau­se, mög­li­cher­wei­se zu Ehren des Königs­paa­res?

Karneval in Ovar, Portugal. Riesige Clowngestalten während des Grande Corso Carnavalesco .
Rie­si­ge Clown­ge­stal­ten fol­gen auf die när­ri­schen Hohei­ten

Irgend­wann geht es wei­ter und dann Schlag auf Schlag. Ein Hauch von Rio liegt bald in der Luft, denn Sam­ba-Tän­ze­rin­nen in far­ben­fro­hen Kos­tü­men legen manch heis­se Soh­le aufs Par­kett. Und gei­zen, sehr zur Freu­de des Publi­kums, nicht mit ihren Rei­zen. Die Kar­ne­vals­grup­pen inter­pre­tie­ren außer­dem ver­schie­de­ne The­men. So “rudern” die einen in bun­ten Fischer­boo­ten vor­bei, sicher eine Hom­mage an die Regi­on hier unmit­tel­bar am Atlan­tik, wäh­rend ande­re etwa eine Tech­no­pa­ra­de imi­tie­ren.

Karneval in Ovar, Portugal. Bunte Kostüme beim Grande Corso Carnavalesco.
Bun­te Kos­tü­me domi­nie­ren den Kar­ne­val von Ovar

Auf ein­mal pas­siert genau das, was eigent­lich nicht gesche­hen soll­te: Regen setzt ein! Am Stre­cken­rand wer­den sogleich Schir­me auf­ge­spannt und Regen­ja­cken über­ge­streift. Nur die Kar­ne­va­lis­ten auf der Stra­ße machen gute Mine zum bösen Spiel, fla­nie­ren wei­ter lachend, gera­de so, als habe der Him­mel sei­ne Schleu­sen gar nicht geöff­net. Was für ein Jam­mer, nach­dem man mona­te­lang auf die när­ri­schen Tage hin­ge­ar­bei­tet hat.

Karneval in Ovar, Portugal. Farbenfrohe gekleidete Tänzerin beim Umzug.
Tän­ze­rin, leicht, aber far­ben­froh beklei­det

Ich habe kei­nen Schirm, aber der wür­de auch nur stö­ren beim Foto­gra­fie­ren. Irgend­wann jedoch sind die Fin­ger klamm und die Kla­mot­ten wer­den auch immer feuch­ter. Es macht kei­nen Sinn mehr, län­ger zu ver­wei­len, auch wenn ich es mir eigent­lich anders vor­ge­stellt hat­te. So geht es zurück zum Bahn­hof, dabei den Pfüt­zen aus­wei­chend, die sich bereits auf der Stra­ße gebil­det haben. Eine Stun­de spä­ter bin ich dann auch schon wie­der zurück in Por­to, las­se im Tro­cke­nen, in einem mei­ner Lieb­lings­re­stau­rants, die Ein­drü­cke aus Ovar sacken.

Karneval in Ovar. Regen beim Grande Corso Carnavalesco.
Als in Ovar der Regen kommt …

Faschingsdienstag in Porto

Tags zuvor hat­te in Ovar die Gran­de Noi­te Mági­ca, die magi­sche Nacht, statt­ge­fun­den und nun, am Kar­ne­vals­diens­tag, schließt die när­ri­sche Zeit dort mit einer wei­te­ren Para­de ab. Im Restau­rant in Por­to, wo ich wie­der sit­ze, läuft der Fern­se­her, so wie über­all in den typisch por­tu­gie­si­schen Loka­len. Und auch im TV zei­gen sie Bil­der vom Kar­ne­val. Der Fern­seh­sen­der SIC berich­tet live aus Tor­res Vedras, nörd­lich von Lis­sa­bon, aus Estar­re­ja, süd­lich von Ovar, und aus Meal­ha­da, das zwi­schen Avei­ro und Coim­bra liegt. Und mit Caba­nas de Viria­to im ber­gi­gen Hin­ter­land Mit­tel­por­tu­gals erfah­re ich den Namen einer wei­te­ren mir bis dahin nicht bekann­ten Kar­ne­vals­hoch­burg.

Karneval in Portugal.
Kar­ne­val in Ovar

Alles vorbei am Aschermittwoch

Auch in Por­tu­gal ist am Ascher­mitt­woch Schluss mit dem när­ri­schen Trei­ben. Por­to wird von dich­tem Sprüh­re­gen über­zo­gen und im nur gut 30 km ent­fern­ten Ovar wird es kaum anders sein. Längst schon wird die Stra­ße dort gerei­nigt sein und für den Ver­kehr wie­der frei­ge­ge­ben. Und bald wer­den ers­te Gedan­ken bereits um das nächs­te Jahr krei­sen, wenn es für die Sam­ba-Schu­len und Faschings­grup­pen wie­der heißt: Car­na­val! Das Wet­ter wird man dabei immer im Hin­ter­kopf haben. Denn schließ­lich ist Win­ter in Por­tu­gal und eine Garan­tie für Son­ne und war­me Tem­pe­ra­tu­ren gibt es auch hier nicht. Das weiß in Por­to auch die Bra­si­lia­ne­rin Thaí­sa, wenn sie dann und wann weh­mü­tig an die wil­de und hei­ße Par­ty in der fer­nen Hei­mat denkt.


Es fol­gen wei­te­re Bil­der vom Gran­de Cor­so Car­na­va­les­co in Ovar, bevor ergän­zen­de Infos das The­ma Kar­ne­val in Por­tu­gal abschlie­ßen.

Karneval in Portugal. Sambatänzerin beim Corso von Ovar.Karneval in Ovar, Portugal. Tänzerinnen in bunten Kostümen.Karneval in Ovar, Portugal. Exotische Maske beim Umzug.Karneval in Ovar. Regionale Verbundenheit ist auch ein Thema im Karneval, hier demonstriert durch die Darstellung maritimer Themen.Karneval in Ovar, Portugal. Kostümierte Tänzerinnen während der Parade.Karneval in Ovar, Portugal. Tänzerinnen in Rot trotzen dem Regen.Karneval in Ovar, Portugal. Thema ist hier eine Technoparade.Karneval in Ovar. Kostümierte Tänzer.Karneval in Ovar, Portugal. Samba-Tänzerin beim Grande Corso Carnavalesco.

Karneval in Ovar | Infos

Infor­ma­tio­nen zum Car­na­val de Ovar gibt es auf der dor­ti­gen Web­site sowie bei Face­book.

Von Por­to nach Ovar: tags­über fährt der Zug zwei­mal pro Stun­de von Por­to (wahl­wei­se ab Estação de São Ben­to oder Cam­p­an­hã) nach Ovar. Kon­kre­te Infos lie­fert die Fahr­plan­aus­kunft der por­tu­gie­si­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft Com­boi­os de Por­tu­gal.

Autor, Reisereporter und Reiseblogger. Nachdem man ihn dazu gebracht hat, seine vorherige berufliche Karriere zu beenden (um das böse Wort Mobbing zu vermeiden), treibt ihn die Neugier hinaus in die Welt und er erzählt Geschichten von unterwegs.

0 Kommentare zu “Karneval in Portugal | Die tollen Tage von Ovar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.